Zeigefinger

„Schau wie dick“,
und schon sehe ich den Zeigefinger,
und er richtet sich auf mich,
mein Fett,
er prangert mich an,
er verurteilt mich, verhöhnt mich,
und was macht mein Fett?
was mache ich?
ich dehne mich aus,
ich werde groß,
ich nehme mir Raum und gebe zu:
„ja ich bin dick,
schau her,
ich stehe zu mir, zu meinem Fett,
zu meinem Bauch, zu meinem Po, zu meinen Hüften,
zu meinen Beinen, meinem Doppelkinn,
DAS BIN ICH
und du bist nur ein Zeigefinger!“

verfasst von Malena Glück

Dicksein / Fettsein und Gesundheit – aktuelle Situation

Zunächst wird von Medien Dicksein bzw. Fettsein als angsteinflößender Alptraum präsentiert und als Krankheit, Seuche oder Epidemie entmenschlicht zu einem Feindbild ummodeliert. Durch diese mediale Aufarbeitung „geschult“ wird „Jedermann“ (auch jede Frau) zum Experten über die Gesundheit von Dicken und Fetten – wobei die Gesundheit Dicken, Fetten prinzipiell einmal abgesprochen wird. Schlagzeilen über die Kosten des Gesundheitssystems machen die Gesundheit Dicker und Fetter zum „angeblichen Eigentum der Allgemeinheit“. Dicke, Fette müssen sich für ihr Dicksein/Fettsein „rechtfertigen“ bzw. ihre Gesundheit stets aufs Neue vorführen und beweisen. „Abnehmen“ wird zum Heilsversprechen – und das auch bei Schnupfen und Halsweh. Dabei gibt es keinerlei Beweis dafür, dass langanhaltende Gewichtsabnahme das Leben verlängert oder verbessert bzw. überhaupt für alle möglich ist. Weiterlesen

Einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017

Die ARGE Dicke Weiber wünscht allen Menschen einen wunderbaren Rutsch ins neue Jahr 2017. Möge es ein Jahr der Vielfalt und Freude sein. Möge es sich kennzeichnen durch gegenseitige Achtung und Wahrung der Menschenwürde und Menschenrechte. Möge es weitere Schritte zu einer veränderten Gesellschaft bereithalten, einer Gesellschaft in der Raum für alle ist. 20160923_1916390Möge es die Lebensqualität und Lebensfreude von allen mehren und ein raumgebendes Miteinander ermöglichen – eine Atmosphäre in welcher wir alle einander unterstützen und füreinander einstehen. Vielen Dank für alle Interessierten und für alle Unterstützer. Möge unsere Zusammenarbeit Früchte tragen und diese Welt für zukünftige Generationen nachhaltig und positiv verändern.

Mit ganz dicken Grüßen und den aller aller besten Wünschen für jede und jeden Einzelnen,

eure ARGE Dicke Weiber