Nicht für den hohlen Zahn

Jedes Jahr im Sommer haben wir das Ziel zumindest ein  Mal schwimmen zu gehen. Wie so oft hat es auch letzten Sonntag geregnet. Also haben wir uns gedacht, wenn wir schon nicht Schwimmen können, dann wollen wir wenigstens Essen gehen.

Unser Treffpunkt war ein Lokal am Yppenplatz, welches leider gerade an diesem Tag geschlossen hatte. Nach einer kurzen Inspektion der Sitzmöglichkeiten am Platz fanden wir  sie leider alles andere als dickenfreundlich.

Darum beschlossen wir trotz beginnenden Regens ins nicht allzu entlegene Centimeter zu gehen. Dort gibt es die gewünschten Sessel.

Das Essen war gut und reichlich. Ja, es war uns nicht möglich auf zu essen, aber die Reste wurden von uns eingepackt.

Die Sessel waren bequem. Ein wichtiger, aber gerne vergessener Punkt: Die Toilettentüren gehen nach außen auf! Ohne Probleme kommt man in die Toilette und kann die Türe auch schließen.

Trotzdem haben wir für das nächste Mal beschlossen, sollte es wieder regnen, gehen wir ins Hallenbad.

Bis dahin – viel Spaß und Freude mit euren dicken, fetten Körpern – genießt den Sommer und lasst  euch das Leben in vollen Zügen schmecken!

Guten Appetit!

FETTVERTEILUNG

Wir freuen uns heute eine Veranstaltung ankündigen zu dürfen, bei der wir selbst eingeladen wurden um uns über diskriminierende Körperbilder, Fettfeindlichkeit, kapitalistische Werte und alternative Strategien im Umgang damit zu unterhalten. Weitere Gesprächspartnerinnen sind Kristina Kuličová, Maira Enesi Caixeta und Sara Ablinger.

Die Veranstaltung findet  im Rahmen des Festivals Soho in Ottakring statt. Gastgeberin und Moderatorin des netten Tischgesprächs mit Kaffee und Kuchen ist die Künstlerin Julischka Stengele.

Wann & Wo?

Mittwoch den 08.06.2016 um 18:30 

Alte Milchtrinkhalle im Kongresspark – 1160 Wien

Weitere Infos

Wir freuen uns über reges Interesse und viele ZuschauerInnen.
Dicke Grüße eure ARGE Dicke Weiber