„Foucault stellt in seinen Arbeiten heraus, dass die Norm zum einen die individuellen Körper diszipliniert und zum anderen die kollektiven Körper, die Bevölkerung, reguliert. Die kapitalistische Gesellschaft hat zunächst den individuellen Körper als Produktivkraft entdeckt und in Beschlag genommen, sie hat darüber hinaus im 19.Jahrhundert die Bevölkerung mittels Programmen, die Gesundheit, Reproduktion, Mortalität und Natalität steuern, als produktiv zu machendes neues Element der Politik erschlossen.“

Imke Schmincke

(‘Außergewöhnliche Körper’ in Marginalisierte Körper – Beiträge zur Soziologie und Geschichte des anderen Körpers, UNRAST-Verlag, Münster, Mai 2007, S.17)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s