Dickenfreundliche Ärzt_innen gesucht!

Liebe Leser_innen, eure Unterstützung ist gefragt!

Wir als ARGE Dicke Weiber versuchen, neben Öffentlichkeitsarbeit auch gezielt Informationen zu erschließen, die dicken und fetten Menschen eine Hilfestellung im täglichen Leben bietet.

Ein wichtiges Anliegen ist es uns, Daten zu dickenfreunlichen¹ Ärzt_innen zu sammeln. Viel zu viele von uns schieben Arztbesuche auf Grund tatsächlicher oder befürcheter Diskriminierungserfahrungen bis zur äußersten Schmerzgrenze hinaus oder vermeiden sie sogar gänzlich.

Das Unterfangen, eine Ärzteliste zu erstellen, die dann unseren Leser_innen zur Verfügung gestellt werden soll,  wurde unsererseits schon vor Jahren initiiert, bisher mit eher mäßigem Erfolg.Um es nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, möchten wir noch einmal einen Aufruf starten.

Wir suchen dezidiert dickenfreundliche Mediziner_innen, egal welchen Faches! Besonders gefragt sind aber sicher Gynäkolog_innen, die unter diese Kategorie fallen, weil es als ganz besonders entwürdigend wahrgenommen wird, sich auf dem Gynstuhl sitzend sexistischen und / oder dickendfeindlichen Kommentaren aussetzen zu müssen.

Sehr gerne nehmen wir auch Tipps für Mediziner_innen aus den Bundesländern entgegen. Da unsere gestaltenden Mitglieder alle in Wien wohnen, sind unsere Aktivitäten meistens sehr auf Wien fokussiert, aber wir freuen uns über Tipps andere Bundesländer betreffend mindestens genauso.

Wenn du also ein besonders positive Erfahrung mit einer Ärzt_in gemacht haben solltest und diese Info auch anderen zur Verfügung stellen würdest, schick uns bitte eine E-Mail an argedickeweiber@gmx.net oder über eine PN auf Facebook mit einer Angabe von Name der Mediziner_in, Adresse der Ordination und ggfs. einigen Zeilen darüber, warum du diese Praxis empfehlen kannst. Die Einsender_innen bleiben selbstverständlich komplett anonym.

Kurze Fußnote zu¹: Was zeichnet dickenfreundliche Ärzt_innen aus? Untenstehend ein paar Anregungen – es kann auch noch um ganz andere Dinge dabei gehen :

  • Gründliche Untersuchung, ohne gleich vorweg Gewicht als Ursache anzussehen
  • Ernstnehmen des Patientenanliegens, ohne Rücksicht auf den BMI
  • Verzicht auf abschätzige Blicke oder beiläufige Kommentare zum Körpergewicht
  • Verzicht auf Abwiegen, wenn nicht zwingend nötig
  • Verzicht auf „gute Ratschläge“ bez. Gewichtsabnahme ( es sei denn, ausdrücklich von der Patientin gewünscht) oder auf Versuche, hauseigene Diätprodukte oder -behandlungen an die frau* zu bringen

Ein Gedanke zu “Dickenfreundliche Ärzt_innen gesucht!

  1. Pingback: Mädchenmannschaft » Blog Archive » Der Cis-Begriff, Sexismus und Rassismus im Kulturbetrieb und Chelsea Manning – kurz verlinkt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s