Das Leben lieben – unsere Körper schonen!

„Wir müssen aufhören von uns und unseren Körpern mehr zu fordern als sie geben können. Wir verlangen uns selbst oft viel zu viel ab und nehmen es unseren Körpern übel wenn sie nicht so funktionieren wie wir es gerne hätten. Unsere Körper verlangen vielleicht eine andere Einteilung der ihnen zur Verfügung stehenden Kräfte. Dann kann man eben nicht alles auf einmal, dann muss mal etwas unerledigt liegen bleiben. Dann nimmt man sich mal eine Pause. Dann ruht man sich eben mal aus. Tja dann können andere das eben alles. Wichtig ist doch dass ich die Dinge die mir wichtig sind erleben kann: das gemeinsame Lachen und Spielen mit Familie und Freunden, die gemeinsame Zeit mit all jenen die ich liebe.“

Mitglied der ARGE Dicke Weiber

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s