Aus dem dicken Leben

/aus dem Dickenleben

geschrieben von Magda Scheiblbrandner

Dieses Geschichtlein ist mündlich überliefert. Sie ereignete sich in einem Bürobetrieb, daran beteiligt – eine dicke Buchhalterin und zwei “witzige” Kollegen. Die Frau war gerade nicht im Büro, zwei junge Männer machten sich daran ihren Bürostuhl zu pölzen, also mit Holzstücken zu verstärken, Hintergedanke, damit er nicht unter dem Gewicht zusammenbricht. Die Kollegen waren noch bei dieser Arbeit und bemerkte nicht, dass die Buchhalterin hereingekommen war. Sie näherte sich von hinten, tippte einem der beiden auf die Schulter und, als er sich umdrehte, gab sie ihm eine kräftige Ohrfeige. Ob der andere auch eine Watsche fing, ist nicht überliefert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s