Gedicht: Mein dicker Busen

geschrieben von Malena Glück

ArgeDiWe3

Lang-gezogen, flach und schwer,
groß und dick und weich und fett,
wird mein Busen immer mehr,
hüpft beschwingt beim Gehen auf und nieder,
fällt mal nach links und mal nach rechts,
verändert seine Position und Lage immer wieder.

Ja mein Busen, der ist sehr bewegt,
selbst wenn er sich abends Schlafen legt,
er wackelt und springt,
und ist stets beschwingt,
er ist geschmeidig und elastisch,
und ich finde ihn fantastisch.

Mein Busen federt leicht, er ArgeDiWe15federt locker,
er wirft mich auch mal glatt vom Hocker,
liebevoll liegt er auf meinem Bauch,
liebevoll umsorgt er mich auch,
schmiegt sich an, gibt sich hin,
voller Staunen erkenne ich mich darin.

So wie er ist, find‘ ich ihn makellos,
so wie er ist, ist er grandios.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s