Gegen Diäten zur Gewichtsreduktion

ARGE Dicke Weiber Positionspapier

Eines unserer laufenden Projekte ist die Arbeit an einem Positionspapier. Mittlerweile haben wir schon einige Diskussionen geführt und auch Texte verfasst und wollen sie so nach und nach veröffentlichen.

Warum ist die ARGE Dicke Weiber gegen Diäten zur Gewichtsreduktion?

Wir sind aus ethischen, gesundheitlichen und erfahrungsbedingten Gründen gegen Diäten zur Gewichtsreduktion.

Diäten sind mit dem Denken verbunden, dass frau ihren Körper an eine »Norm« anpassen muss. Diese Norm wird von einem kapitalistischen, patriarchalen System festgelegt, dem es um Leistungsfähigkeit, Unterwerfung, Unsterblichkeit, Ersetzbarkeit etc. geht.

Zunächst ist die medial verbreitete, gesellschaftlich oktroyierte Vorstellung eines perfekten, genormten Körpers, der beliebig formbar, kontrollierbar und herstellbar ist, abzulehnen. Solche Vorstellungen entsprechen nicht der natürlichen Vielfalt und können auch nicht real existierenden Gegebenheiten gerecht werden. Das Weltbild, welches vorschreibt, den eigenen Körper zu normieren, zu trimmen und an ein bestimmtes Ideal anzupassen, untergräbt jegliche Individualität und Selbstbestimmung. In einer solchen Vorstellung werden Menschen zu Maschinen, wodurch die Ausbeutung ihrer Körper gerechtfertigt erscheint: einzig und allein Herstellung und Aufrechterhaltung der Leistungsfähigkeit der Frauen-Körper zählt. Frauen-Körper sind diesem Leistungsprinzip in vielfachem Sinne ausgeliefert unter anderem als »Brutmaschinen« um für eine nächste Generation zu sorgen, als »Sexsklavinnen« zur Befriedigung von Männern oder auch als »Arbeitskräfte« im Dienste der Wirtschaft.

Unsere Körper sind naturgegeben, sie sind von Natur aus unterschiedlich und vielfältig – wir haben alle individuelle Stoffwechsel, einen individuellen Hormonhaushalt, individuelle Körperformen, individuelle Persönlichkeiten aber auch ganz unterschiedliche Lebensweisen, Lebensvorstellungen und Bedürfnisse. Wir sind menschliche Individuen und keine Maschinen und als solchen menschlichen Individuen kommt jeder von uns ihre eigene Würde zu. Diese Würde gilt es vor kapitalistischen, ausbeutenden, patriarchalen und leistungsorientierten Denkweisen zu schützen.

Diäten werden heutzutage immer noch als »gesund« postuliert und die Risiken werden dabei oft ganz verschwiegen. Hier ist für uns besonders die Aufklärungsarbeit über die gesundheitlichen Risiken von Diäten wichtig. Eine bewusste, selbstbestimmte Entscheidung ist erst möglich, wenn frau auch die Risiken kennt nicht nur die »angeblichen Vorteile«. Ebenso wird überall der Erfolg solcher Diäten bescheinigt und fehlerhaftes Bemühen oder Disziplinlosigkeit unterstellt, wenn nach einem anfänglichen Erfolg (der Großteils nur durch Wasserverlust entstanden ist) wieder zugenommen wird, meist sogar mehr als das Ursprungsgewicht. Neuerdings wird das Wort Diät durch das neue Modewort »Ernährungsumstellung« vertauscht und damit die Machbarkeit bei genügend Willensstärke nochmals unterstrichen. Unsere langjährige Erfahrung hat gezeigt, dass Diäten sowie Ernährungsumstellungen keinen dauerhaften Erfolg haben!

Was bedeutet das für Frauen, die zu uns kommen wollen und die Diäten machen? Sie sind herzlich willkommen, solange sie uns nicht von Diäten überzeugen wollen. Sie müssen sich aber darauf gefasst machen, dass sie über Risiken und Nebenwirkungen aufgeklärt werden.

Zum Nachlesen:
Diät? Nein, danke!
Anleitung zur Anti-Diät

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s