Offene Kritik an KitKat Österreich

Auf dem Weblog Have a Break von KitKat Österreich wurde der erste Dicke Weiber Tanzworkshop mit folgenden Worten angekündigt:

Runde Sache! Vollschlanke Rubensfrauen machen vom Abnehmwahn Pause, um die Beweglichkeit ihrer Rundungen beim Dicke-Weiber-Tanzworkshop unter Beweis zu stellen.

Darauf hat die ARGE Dicke Weiber dem Seitenbetreiber Nestlé Österreich folgenden Brief geschrieben:

An KitKat Österreich

Vielleicht hätten wir erfreut sein sollen, dass KitKat unseren Tanzworkshop angekündigt hat, wir sind aber nicht erfreut. Was soll das heissen »Vollschlanke Rubensfrauen machen vom Abnehmwahn Pause«?

Wir sind dicke Frauen und stehen dazu. Dieses sprachliche Herumeiern – vollschlank, beleibt, mollig – zeigt, dass viele Menschen und wahrscheinlich auch der Schreiber/die Schreiberin Probleme mit dem Wort »dick« und dem Dicksein haben.

Wir machen keine Pause vom Abnehmwahn, wir abnehmwahnen schon längst nicht mehr – Jo Jo, Jo Jo. Die Beweglichkeit unserer Rundungen brauchen wir auch nicht in einem Tanzworkshop unter Beweis stellen, wir sind grundsätzlich sehr beweglich.

Möglich, dass der Text witzig hätte sein sollen, das war er aber nicht. Er zeigt, wie selbstverständlich blöde Bemerkungen über Dicke sind.

Von KitKat wollen wir weder angekündigt noch als WerbeträgerInnen benutzt werden. Und von dem Konzern Nestlé distanzieren wir uns sowieso.

ARGE Dicke Weiber

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s