dieStandard.at: Alles für die Gesundheit?

dieStandard.at / Beate Hausbichler / 24. Februar 2010

ALLES FÜR DIE GESUNDHEIT?

Beim Abnehmen, bei der Rasur bis hin zur Genitalchirurgie – »Alles für die Schönheit« wird immer mehr zum Tabu, das die wildesten Argumente auf den Plan ruft

Die katholische Fastenzeit hat begonnen. Und weil Fasten ja gesund ist, dringen auch bis zu den strammsten AtheistInnen Empfehlungen in Sachen »entschlacken« oder »entgiften« durch. Auch Superstars legen uns »acht Tassen grünen Tee« (Catherine Zeta-Jones) oder schlichtweg »gesunde Ernährung«, »früh schlafen gehen« und natürlich den Verzicht auf Alkohol und Zigaretten ans Herz. Den kleinen Nebeneffekt, blendendes Aussehen, gibt es – so scheint es – nur als Sahnehäubchen oben drauf und die Begriffe »Schönheit« und »Gesundheit« verschmelzen immer mehr. Was mal als »Kosmetik« oder »Schönheitspflege« galt, stößt heute mit dem Todschlagargument »Gesundheit« den absurdesten Praktiken Tür und Tor auf. …

Ganzer Artikel: http://diestandard.at/1266541332145/

Ein Gedanke zu “dieStandard.at: Alles für die Gesundheit?

  1. Guten Tag. Vielen Dank für die tollen Hinweise und Tipps. Echt super Blogbeitrag! Zu der Sache habe ich jetzt schon viele gute Hinweise gefunden. Schöne Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s